Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >>- Kursbereiche >>- Politik, Gesellschaft, Umwelt >>- Natur und Biologie

Seite 1 von 1

freie Plätze Die Kelten in Hessen

( ab Do., 2.6., 19.00 Uhr )

Mehr denn je sind wir Heutigen von den Kelten und ihrer Kultur fasziniert. Dies mag daran liegen, dass sie nur wenige schriftliche oder steinerne Zeugnisse hinterließen. Die moderne Archäologie vermag durch Vergleich und Bestätigung antiker Autoren Licht in das "Geheimnis" der Kelten zu bringen. Im Kurs erhalten Sie einen Überblick über die Geschichte der keltischen Stämme und ihrer Kultur v. a. in Hessen sowie ihre Auseinandersetzungen mit den Römern und Germanenstämmen. Sie lernen keltische Spuren kennen, die bis in unsere Tage reichen - wie am Dünsberg, in Bad Nauheim und am Glauberg. Vorgestellt werden u. a. Methoden der modernen Archäologie und wir werden der Frage nachgehen, ob die römische Herrschaft tatsächlich die keltische Kultur beendete. Materialkosten in Höhe von ca. € 5,00 werden direkt im Kurs abgerechnet. Falls die Pandemielage es erfordert, wird der Kurs online durchgeführt.
In Verbindung mit dem Kurs findet eine Exkursion zur keltischen Siedlung auf dem Dünsberg statt, an der Sie gerne auch dann teilnehmen können, wenn Sie den Kurs nicht besucht haben.

Kursnr.: AL1105
Kursgebühr: 31,20 €€ (ermäßigt 24,90€)

freie Plätze Exkursion zum Dünsberg

( ab Sa., 9.7., 15.00 Uhr )

Der Dünsberg ist heute ein beliebtes Naherholungsgebiet zwischen Gießen und Wetzlar. Wälle und kleine Terrassen lassen erahnen, dass der Berg einmal besiedelt war. Tatsächlich befand sich dort eine größere Keltenstadt (Oppidum). Die Exkursion erläutert die Überreste der Siedlung und deren Entwicklung, berichtet von den Ausgrabungen und erklärt die Rekonstruktionen,
wobei die Kursleiterin von ihren eigenen Erfahrungen bei den Ausgrabungen berichten kann. Beendet wird die Exkursion mit einem gemeinsamen Picknick, wozu bitte jede(r) Teilnehmer*in einen kulinarischen Beitrag leistet. So teilen wir zum Ausklang unsere Erfahrungen und die mitgebrachten Leckereinen. Bitte tragen Sie festes Schuhwerk. Der Kurs eignet sich auch für Teilnehmer*innen, die nicht so gut zu Fuß sind.

Treffpunkt: Parkplatz Keltentor am Krumbacher Kreuz, L3047, 35444 Biebertal

Kursnr.: AL1107
Kursgebühr: 10,40 €€ (ermäßigt 8,30€)

Die abwechslungsreiche Landschaft auf dem Schiffenberg mit seinen Hecken, Wiesen, Wäldern und Teichen bringt eine mannigfaltige Pflanzenwelt hervor. Auf unserer Wanderung rund um das Kloster wollen wir diese ein wenig näher kennenlernen. Die bunte Blütenvielfalt und die Inhaltsstoffe verraten uns viel über das Leben der Pflanzen und Kräuter. Sie sollen im Mittelpunkt dieser Exkursion stehen. Wir erfahren auch einiges über die Wirkungen von Heilkräutern, die so manche Beschwerde lindern oder heilen können.
Bitte wetterfeste Kleidung und evtl. vorhandene Bestimmungsliteratur, z. B. "Was blüht denn da?", mitbringen. Max. 20 Teilnehmer*innen. Anmeldung erforderlich.

Kursnr.: AL1250
Kursgebühr: 10,40 €€ (ermäßigt 8,30€)

freie Plätze Das Schwarzwild im Stadtwald von Gießen

( ab Sa., 29.1., 11.00 Uhr )

Wo lebt das Schwarzwild, warum sieht man es selten oder nie? Ist Schwarzwild gefährlich? Wie lebt das Schwarzwild? Das Schwarzwild ist ein interessantes Tier. Es ist durch den Menschen und die Jagd gezwungen, seine Aktivitäten auf die Nacht zu beschränken. Es gibt aber viele Spuren im Wald, die auf das Wild hinweisen und an denen man sehr oft vorbei geht, ohne es zu bemerken oder davon zu wissen. In diesem Kurs werden den Teilnehmer*innen die Spuren der Tiere erklärt und es wird Wissen über das Schwarzwild vermittelt.
Bitte beachten Sie: Hunde bitte nicht mitbringen, da das Wild durch sie beunruhigt wird. Dem Wetter angepasste Kleidung und festes Schuhwerk sind erforderlich. Max. 15 Teilnehmer*innen.

Treffpunkt: Parkplatz am Akademischen Forstgarten, unterhalb des Schiffenbergs

Kursnr.: AL1252
Kursgebühr: 10,40 €€ (ermäßigt 8,30€)

freie Plätze Das Schwarzwild im Stadtwald von Gießen

( ab Sa., 12.2., 11.00 Uhr )

Wo lebt das Schwarzwild, warum sieht man es selten oder nie? Ist Schwarzwild gefährlich? Wie lebt das Schwarzwild? Das Schwarzwild ist ein interessantes Tier. Es ist durch den Menschen und die Jagd gezwungen, seine Aktivitäten auf die Nacht zu beschränken. Es gibt aber viele Spuren im Wald, die auf das Wild hinweisen und an denen man sehr oft vorbei geht, ohne es zu bemerken oder davon zu wissen. In diesem Kurs werden den Teilnehmer*innen die Spuren der Tiere erklärt und es wird Wissen über das Schwarzwild vermittelt.
Bitte beachten Sie: Hunde bitte nicht mitbringen, da das Wild durch sie beunruhigt wird. Dem Wetter angepasste Kleidung und festes Schuhwerk sind erforderlich. Max. 15 Teilnehmer*innen.

Treffpunkt: Parkplatz am Akademischen Forstgarten, unterhalb des Schiffenbergs

Kursnr.: AL1253
Kursgebühr: 10,40 €€ (ermäßigt 8,30€)

freie Plätze Besuch des Gail‘schen Parks

( ab So., 26.6., 11.00 Uhr )

Die botanischen Gärten und Parkanlagen leisten einen wertvollen Beitrag zur Erhaltung und Förderung der regionalen Vielfalt in der Pflanzenwelt. Entdecken Sie gemeinsam mit uns und der Volkshochschule des Landkreises Gießen den Gail’schen Park in Biebertal. Er wurde am Ende des 19. Jahrhunderts im Stil eines englischen Landschaftsgartens angelegt und ist bis heute zu großen Teilen noch im Original erhalten. Der Park ist reich an botanischen Besonderheiten und Gartenkunst, die wir in einer fachkundigen Führung kennenlernen werden.

Kursnr.: AL1256
Kursgebühr: 4,00 €€ (ermäßigt 4,00€)

"Der beste Schnitt ist der, den man nicht sieht", sagt ein altes Gärtnersprichwort. Themen des Kurses sind: Warum, wann und wie schneiden wir welche Gehölze? Was ist damit gemeint, wenn Gehölze am "alten Holz" oder am "neuen Holz" blühen? Welche Sträucher sollten am besten gar nicht gestutzt werden? Wie schneide ich Kletterpflanzen, wie bspw. Klematis? Statt Bäume und Sträucher in eine charakterlose Form zurückzuschneiden, sollten wir so schneiden, dass der ursprüngliche Wuchs erhalten bleibt.

Kursnr.: AL1275
Kursgebühr: 7,80 €€ (ermäßigt 6,20€)

Immer mehr Menschen achten beim Einkauf auf Nachhaltigkeit. Ökologisch korrekt und fair hergestellt sollen die Produkte sein, ohne Ausbeutung oder den Einsatz von Pestiziden. Das wissen auch die Unternehmen. Entsprechend offensiv werben vor allem große Konzerne damit, wie ökologisch und sozial nachhaltig sie produzieren. Doch woran erkennen wir wirklich nachhaltige Produkte? Inzwischen eifert ein unübersichtlicher Markt von Nachhaltigkeitssystemen um Ihre Gunst als Konsument*in Dabei ist es nicht immer einfach, den Überblick über die Vielzahl der verschiedenen Systeme zu behalten oder gar einzuschätzen, wie aussagekräftig bestimmte Kennzeichnungen sind. In dem Online-Workshop werden einige bekannte Label aus den Bereichen Lebensmittel und Textilien genauer unter die Lupe genommen. Damit wollen wir Ihnen helfen, sich im stetig wachsenden Label-Labyrinth zurechtzufinden.
Im Vorfeld kann unter folgender Adresse ein Wegweiser (für € 2,00) bestellt werden: https://www.ci-romero.de/produkt/wegweiser-durch-das-label-labyrinth/_
Der Kurs findet online in der vhs-Cloud statt - in Kooperation mit dem Weltladen Gießen, CI-Romero und dem Büro für Integration/kommunale Entwicklungspolitik (Dez. III) der Universitätsstadt Gießen.

Kursnr.: AL1276
Kursgebühr: 5,20 €€ (ermäßigt 4,20€)

Was können Sie tun, um Ihren Garten in ein umweltfreundliches, kleines grünes Paradies zu verwandeln? In einen Platz, der auch für Insekten, Vögel und Wildpflanzen "lebenswert" ist; in einen Platz, der als Bienenweide dient, mit sog. Insektenhotels ausgestattet ist und Nahrung für Vögel und andere Lebewesen bietet. Welche Pflanzen sollten gewählt werden und wie sollte man die Fläche pflegen, damit diese Vielfalt weiter steigen kann? Welches Saatgut oder Pflanzenmaterial ist für einen wildbienenfreundlichen Garten sinnvoll?

Kursnr.: AL1277
Kursgebühr: 5,20 €€ (ermäßigt 4,20€)

Der Klimawandel zeigt seine Auswirkungen auch im Hausgarten. Neue Trends hin zum Anlegen von sterilen Schottergärten verstärken die Problematik aufgeheizter Städte. Dieser Kurs zeigt Anpassungsmöglichkeiten im Zuge von Trockenheit, Hitze, Insekten- und Artensterben auf. Möglichkeiten zur Regenwasserrückhaltung und -bewirtschaftung und das Anlegen von ökologisch wertvollen Flächen sind ebenfalls Bestandteile des Kurses. Der Kurs will vermitteln, was wir im kleinen (Haus-)Garten verändern können, um für das "große Ganze" etwas zu tun.

Kursnr.: AL1278
Kursgebühr: 7,80 €€ (ermäßigt 6,20€)

Seite 1 von 1

Login für Stammteilnehmer/-innen

Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs wird wieder im kommenden Semester angeboten
Kurs wird wieder im kommenden Semester angeboten
Keine Online-Anmeldung möglich
Keine Online-Anmeldung möglich

Kontakt*

Servicebüro Deutschkurse

Telefonische Sprechzeiten

Montag – Donnerstag

9:00 – 12:00 Uhr

Besuchs-/Beratungstermine nur nach Vereinbarung unter:

EMail: christian.pawelczyk@giessen.de     Tel. 0641 -  306 1466

EMail: kim.weihrauch@giessen.de             Tel. 0641 -  306 1461

 

 

Kontakt**

Servicebüros der Fachbereiche Fremdsprachen /                  Arbeit + Beruf / Gesundheit / Gesellschaft / Kultur / junge vhs

Telefonische Sprechzeiten

Montag – Donnerstag

9:00 – 12:00 Uhr

Besuchs-/Beratungstermine nur nach Vereinbarung unter:

E-Mail: vhs@giessen.de

Tel. 0641 – 306 1467 (Fremdsprachen)

Tel. 0641 – 306 1469                     (Beruf & Gesundheit)

Tel. 0641 – 306 1472           (Gesellschaft, Kultur, junge vhs)

Anschrift

vhs der Universitätsstadt Gießen

Fröbelstraße 65
35394 Gießen

Fax: 0641 306-2474
E-Mail: vhs@giessen.de

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen