Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >>- Kursbereiche >>- Spezial >>- Exkursionen

Seite 1 von 2

Kurs wird wieder im kommenden Semester angeboten Ausfall: Besuch der KZ-Gedenkstätte Osthofen

( ab Sa., 17.7., 13.00 Uhr )

In den Gebäuden einer ehemaligen Papierfabrik in Osthofen (bei Mainz) entstand kurz nach der Machtübernahme der NSDAP das KZ Osthofen. Von Frühjahr 1933 bis Sommer 1934 wurden hier Gegner des NS-Regimes, allen voran Mitglieder der KPD, der SPD und Gewerkschafter, aber auch Angehörige der Zentrumspartei, Juden, Zeugen Jehovas und Sinti inhaftiert. Am historischen Ort des ehemaligen Konzentrationslagers Osthofen wird in der interaktiven Dauerausstellung "Nationalsozialismus in Rheinland-Pfalz" Verfolgung und Widerstand während der NS-Zeit in Rheinland-Pfalz und dem ehemaligen Volksstaat Hessen dokumentiert. Die Führung in der KZ-Gedenkstätte Osthofen dauert 3 bis 3,5 Stunden und besteht aus

- einem Einstiegsgespräch, in dem die Grundlagen zur Geschichte des Konzentrationslagers Osthofen und die Entstehung der Gedenkstätte vermittelt werden sollen;
- einem gemeinsamen Außenrundgang über das Gelände des ehemaligen Lagers;
- einem individuellen Besuch der Dauerausstellung "Verfolgung und Widerstand in Rheinland-Pfalz 1933-1945";
- der Abschlussrunde/dem Feedback-Gespräch bis ca. 15:00 Uhr.

Organisatorisches: mindestens 10, maximal 15 Teilnehmer*innen. An-/Abreise per Deutsche Bundesbahn ab Gießen um ca. 8:50 Uhr. Imbiss vor dem Gedenkstättenbesuch (Selbstzahler-Prinzip). Rückfahrt nach Gießen um 17:01 Uhr oder 17:31 Uhr, Ankunft in Gießen um 19:28 Uhr oder 20:03 Uhr. Es entstehen nur Kosten für die Bahnfahrt.

Kursnr.: AJ1128
Kursgebühr: 0,00 €€ (ermäßigt 0,00€)

Über 100 Jahre ist sie alt, die Westend-Synagoge in Frankfurt am Main mit ihrer prachtvollen Kuppel. In der Führung lernen wir die Geschichte des Gebäudes und die Entwicklung des jüdischen Lebens in Frankfurt kennen. Anhand von Objekten werden wir Einblicke in die Riten und Rituale des jüdischen Glaubens nehmen. Die Kosten für die Führung (10 Personen: € 7,50 p.P) und für die Bahnfahrt (ca. 8,00 € bzw. Anteil am Hessenticket) werden bei der Kursleiterin entrichtet.
Min./max. 10 Teilnehmer*innen.
Treffpunkt: Gießen Hbf, Bahnhofshalle, 15:30 Uhr
Abfahrt: Gießen Hbf, RE 30, 15:53 Uhr
Ankunft FFM Hbf: 16:34 Uhr, Weiterfahrt mit Bus M 36 Richtung Sachsenhausen, Hainer Weg. Ankunft: 16:48 Uhr, Fußweg 7 Minuten bis zur Westendsynagoge
Rückfahrt: FFM-Westend ca. 19:00 Uhr, an Gießen: ca. 20:00 Uhr

Kursnr.: AK1099
Kursgebühr: 0,00 €€ (ermäßigt 0,00€)

Die Sonderausstellung des Oberhessischen Museums widmet sich der Archäologie im lokalen Raum. Hierbei eröffnen einschlägige Funde aus der Stein-, Bronze- und Eisenzeit bis hin zum Mittelalter und zur Frühen Neuzeit einen schlaglichtartigen Einblick in die Siedlungsgeschichte der Region und die Stadtwerdung Gießens. In der Ausstellung gehen nicht nur Besucher*innen, sondern auch das Museum auf Spurensuche: Welche Geschichten können die Funde erzählen? Welche Objekte befinden sich überhaupt in der Sammlung und vor allem: Wie gelangten sie vom Fundort ins Museum?

Kursnr.: AK5410
Kursgebühr: 0,00 €€ (ermäßigt 0,00€)

freie Plätze Führung durch das Wasserwerk Queckborn

( ab Fr., 17.9., 14.00 Uhr )

In Kooperation mit den Stadtwerken Gießen vermitteln wir Ihnen durch einen Informationsfilm und Vortrag zum Thema Trinkwasser einen Einblick in die spannende Welt der Trinkwassergewinnung und Trinkwasseraufbereitung - dies bei Kaffee und Kuchen. Im Anschluss besichtigen wir das Wasserwerk Queckborn und den Besucherbrunnen. Max. 20 Teilnehmer*innen.

Kursnr.: AK1280
Kursgebühr: 0,00 €€ (ermäßigt 0,00€)

freie Plätze Besuch im Oberhessischen Museum

( ab Do., 30.9., 18.00 Uhr )

Lernen Sie mit der vhs das Oberhessische Museum kennen! In monatlichen, etwa einstündigen Rundgängen durch die drei Häuser Altes Schloss, Leib’sches Haus, Wallenfels’sches Haus werden gemeinsam Kunst, Stadtgeschichte oder Archäologie erkundet. Auch ein Blick hinter die Kulissen ist möglich, um zu sehen, wie im Museum gearbeitet wird und wo Objekte gelagert werden, die nicht in Ausstellungen zu sehen sind. Max. 10 Teilnehmer*innen.

Kursnr.: AK5080
Kursgebühr: 4,00 €€ (ermäßigt 4,00€)

Uns erwarten ein runderneuertes Museum, bestehend aus einem neuen Lichtbau vom Architekturbüro Staab und dem restaurierten Rothschild-Palais am Mainufer, unweit des Frankfurter Hauptbahnhofs. "Das neue Jüdische Museum verbindet den historischen Bau mit moderner Architektur und wird damit zu einem starken Symbol der Frankfurter Stadtgesellschaft. Wie unterscheidet sich die Wahrnehmung des Außenraums von der des Innenraums? Wie hat sich das Rothschild-Palais im Lauf der Jahrhunderte verändert? Diese Führung verspricht überraschende Entdeckungen." (Zitat: https://www.juedischesmuseum.de)
Die Kosten für den Eintritt und die Führung von € 15,00 (ermäßigter Gruppentarif) und für die Bahnfahrt (ca. € 8,00 bzw. Anteil am Hessenticket) werden bei der Kursleiterin entrichtet. Max. 10 Teilnehmer*innen.

Treffpunkt: Gießen Hbf, Bahnhofshalle, 14:00 Uhr
Abfahrt: Gießen Hbf, 14:28 Uhr
Ankunft FFM Hbf: 15:27 Uhr,
Rückfahrt: ca.18:31 Uhr, an Gießen: 19:28 Uhr

Kursnr.: AK1109
Kursgebühr: 0,00 €€ (ermäßigt 0,00€)

Am Samstag, den 2.10.2021, treffen wir uns um 9.00 in der Vorhalle des Hauptbahnhofs Gießen. Wir fahren zusammen nach Wiesbaden in das Hessische Landesmuseum für Kunst und Natur. Dort besuchen wir kurz die Sonderausstellungen zu Jawlensky und zu Beuys. Dann gehen wir gemeinsam durch die Sammlung des Museums und sehen uns besonders die Jugendstil-Abteilung an. Wenn von den Teilnehmer*innen gewünscht, können wir anschließend in Wiesbaden zusammen essen gehen. Rückfahrt ab Wiesbaden Hbf um 17:02 Uhr, Ankunft in Gießen Hbf um 18:35 Uhr. In der Kursgebühr sind die Kosten für den Eintritt und die Bahnfahrt nicht enthalten.
Die Kosten für den Eintritt (ca. € 3,00 - € 6,00) und für die Bahnfahrt (ca. € 8,00 bzw. Anteil am Hessenticket) werden bei der Kursleiterin entrichtet. Max. 10 Teilnehmer*innen. Kontakt zur Kursleiterin: Handy 0151 1941 2362.

Kursnr.: AK5076
Kursgebühr: 5,00 €€ (ermäßigt 5,00€)

2021 jährt sich zum 500. Mal die Erinnerung an den Wormser Reichstag 1521. Die Landesausstellung nimmt das Jubiläum der Widerrufsverweigerung Martin Luthers auf dem Wormser Reichstag zum Anlass, die Entwicklungsgeschichte der Gewissensfreiheit und des Protests anhand zahlreicher Beispiele, bis in unsere Gegenwart hinein, aufzuzeigen und kritisch zu hinterfragen. Nach der Führung bleibt noch Zeit, die Ausstellung individuell zu erkunden. Wenn von den Teilnehmer*innen gewünscht, kann nach dem Ausstellungsbesuch eine gemeinsame Einkehr zum Essen erfolgen. Abfahrt mit dem Zug ab Gießen Hbf vor. 09:22 Uhr. Vor der Führung ist Zeit für einen Imbiss. Rückfahrt Worms gegen 18:00 Uhr, Ankunft in Gießen ca. 20:00 Uhr. Die Kosten für den Eintritt und die Führung von € 13,50 pro Person bzw. ab 13 Teilnehmerinnen: € 9,00 pro Person (ermäßigter Gruppentarif) und für die Bahnfahrt (ca. 8,00 € bzw. Anteil am Hessenticket) werden bei der Kursleiterin entrichtet. Max. 13 Teilnehmer*innen.

Kursnr.: AK1119
Kursgebühr: 9,00 €€ (ermäßigt 9,00€)

freie Plätze Besuch im Oberhessischen Museum

( ab Do., 28.10., 18.00 Uhr )

Derzeit keine Informationen verfügbar



Kursnr.: AK5081
Kursgebühr: 4,00 €€ (ermäßigt 4,00€)

freie Plätze Klassische Moderne im Museum Ludwig, Köln

( ab Sa., 6.11., 12.00 Uhr )

Am Samstag, den 06.11.2021, treffen wir uns um 8.45 Uhr in der Vorhalle des Hauptbahnhofs Gießen. Wir fahren zusammen nach Köln zum Museum Ludwig, das direkt am Kölner Hauptbahnhof liegt. Dann gehen wir gemeinsam durch die Sammlung des Museums, die vor allem Werke von Künstler*innen des russischen Suprematismus sowie der Pop-Art gesammelt hat. Wir sehen uns zudem einige zeitgenössische Werke an und besuchen die Sonderausstellungen zu Picasso in der Rezeption der BRD und der DDR sowie die Ausstellung "Die grüne Moderne (Pflanzen)". Wenn von den Teilnehmer*innen gewünscht, können wir anschließend in Köln zusammen essen gehen. Rückfahrt ab Köln Hbf um 17:23 Uhr, Ankunft in Gießen Hbf um 19:47 Uhr.
In der Kursgebühr sind die Kosten für den Eintritt und die Bahnfahrt nicht enthalten.
Die Kosten für den Eintritt (€ 14,00, incl. Sonderausstellung) und für die Bahnfahrt (ca. € 15,00 - € 20,00 Anteil am Gruppenticket) werden bei der Kursleiterin entrichtet. Min./max. 6/9 Teilnehmer*innen. Kontakt zur Kursleiterin: Handy 0151 1941 2362.

Kursnr.: AK5077
Kursgebühr: 6,50 €€ (ermäßigt 6,50€)

Seite 1 von 2

Login für Stammteilnehmer/-innen

Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs wird wieder im kommenden Semester angeboten
Kurs wird wieder im kommenden Semester angeboten
Keine Online-Anmeldung möglich
Keine Online-Anmeldung möglich

Kontakt*

Servicebüro Deutschkurse

Telefonische Sprechzeiten

Montag – Donnerstag

9:00 – 12:00 Uhr

Besuchs-/Beratungstermine nur nach Vereinbarung unter:

E-Mail: kim.weihrauch@giessen.de

Tel. 0641 – 306 1461

 

Kontakt**

Servicebüros der Fachbereiche Fremdsprachen /                  Arbeit + Beruf / Gesundheit / Gesellschaft / Kultur / junge vhs

Telefonische Sprechzeiten

Montag – Donnerstag

9:00 – 12:00 Uhr

Besuchs-/Beratungstermine nur nach Vereinbarung unter:

E-Mail: vhs@giessen.de

Tel. 0641 – 306 1467 (Fremdsprachen)

Tel. 0641 – 306 1469                     (Beruf & Gesundheit)

Tel. 0641 – 306 1472           (Gesellschaft, Kultur, junge vhs)

Anschrift

vhs der Universitätsstadt Gießen

Fröbelstraße 65
35394 Gießen

Fax: 0641 306-2474
E-Mail: vhs@giessen.de

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen