Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >>- Kalender

Veranstaltungen am 26.09.2019:

Seite 1 von 1

Derzeit keine Informationen verfügbar



Kursnr.: AE3010-5
Kursgebühr: 200,00 €€ (ermäßigt 160,00€)

Derzeit keine Informationen verfügbar



Kursnr.: AE3110-6
Kursgebühr: 200,00 €€ (ermäßigt 160,00€)

Keine Online-Anmeldung möglich Geführte Radtour rund um das römische Trier

( ab Do., 26.9., N.N. Uhr )

Diese viertägige Radtour unter fachkundiger Leitung des Historikers Dr. Reinhard Schreiner führt an die Mosel, das älteste Weinbaugebiet Deutschlands. In dieser wunderschönen Landschaft lässt sich nicht nur gut Rad fahren, es eröffnen sich auch eindrucksvolle Einblicke in die große keltische, römische und fränkische Vergangenheit. Ausgangspunkt ist Trier, die älteste Stadt Deutschlands. Vom Standort-Hotel aus geht es an Mosel und Saar, durch unberührte Naturlandschaften und an weltberühmten Weinlagen vorbei, bis zum romantischen Städtchen Saarburg. Dr. Reinhard Schreiners Radtouren sind geführte Fahrten an der Mosel für Kleingruppen mit Service. Als Moselkenner und Historiker kann er fundierte Erläuterungen zu Landschaft, Kultur und Geschichte geben. Die vhs Gießen tritt als Vermittlerin des Angebots auf. Bei ausreichender Anmeldung organisiert die vhs Gießen einen Vortrags- und Informationsabend mit dem Dozenten Dr. Reinhard Schreiner. Dazu erhalten die Teilnehmer*innen vor der Reise ausführliche Informationen zum Ablauf der Tour (durch Dr. Reinhard Schreiner). Zahlungsabwicklung direkt mit Dr. Reinhard Schreiner.

Programmablauf
Die Tour umfasst drei Schwerpunkte: die Römerstadt Trier, ein Eldorado für Kulturhungrige, mit besonderem Charme und beeindruckenden Zeugnissen der Antike, eine Tour zum romantischen Saarburg, durch eine bezaubernde Naturlandschaft, flankiert von Weinen von Weltruf, und eine Tour an der Mosel entlang, bis nach Neumagen-Dhron, dem ältesten Weinort Deutschlands. Wir bleiben im gleichen Hotel in Trier und starten von dort zu unseren Ausflügen (Sternfahrten). Das bedeutet, dass wir bequem ohne Gepäck radeln, unsere Sachen bleiben im Hotel. An allen Tagen haben wir genügend Zeit, die Landschaft, die Kultur und den Wein zu genießen. Angenehme Gruppenatmosphäre und Spaß werden großgeschrieben.

ERSTER TAG
Treffen um 13 Uhr in Trier in einem Hotel, das zentral in der Altstadt liegt. Mit unserem Radguide, der 10 Jahre in dieser Stadt gewohnt und dort auch Geschichte studiert hat, tauchen wir ein in die Vergangenheit: Porta Nigra, Markt, Dom, Basilika, Kurfürstenpalais und Kaiserthermen sind nur einige Stationen. Schnell wird klar, dass die Trierer und die Moselaner zu den Genussmenschen zählen. Nach dem Stadtrundgang entspannen wir uns bei Kaffee oder Wein in charmanten Lokalitäten und lassen es uns gut gehen.

ZWEITER TAG
Wiltinger Scharzberg, Kanzemer Altenberg, Ayler Kupp, Ockfener Bockstein - bei diesen klangvollen Namen schnalzt der Weinkenner der Region Mosel/Saar/Ruwer mit der Zunge. Dazu kommt eine zauberhafte und weitgehend unberührte Landschaft, die bislang von Touristenströmen verschont geblieben ist. Wir fahren an der Mosel entlang, bis Konz an der Saarmündung, dort am alten Saararm vorbei, durch wunderschöne naturbelassene Auen, wo Günther Jauch ein altes Weingut besitzt, das wir besuchen. Hier besteht die Möglichkeit, einen wunderbaren Wein zu kosten. Weiter geht die Fahrt bis zum romantischen Saarstädtchen Saarburg, das alleine schon eine Reise wert ist und eingebettet liegt in Weinberge und Wälder, mit einer der schönsten und mächtigsten Höhenburgen des Westens, 964 von Graf Siegfried von Luxemburg auf einem Bergrücken erbaut. Der Leukbach, der durch die malerische Stadt mit verwinkelten Gassen verläuft, stürzt im Zentrum spektakulär als Wasserfall zehn Meter in die Tiefe. Nach einer ausgedehnten Pause fahren wir über Konz zurück nach Trier. Gefahrene Tagesstrecke: etwa 50 km.

DRITTER TAG
Vom Hotel aus radeln wir moselabwärts bis tief in das Gebiet der Mittelmosel, durch eine märchenhafte Landschaft mit hohen Weinbergen und durch bezaubernde Weindörfer. Gleich hinter Trier liegt Pfalzel, ein historisches Kleinod mit baugeschichtlichen Schätzen. Hinter Schweich überqueren wir die Mosel und treffen auf zwei weltberühmte römische Villen, die Villa Urbana in Longuich und die Villa Rustica in Mehring. Das ist wieder Geschichte zum Anfühlen; plastisch wird uns vor Augen geführt, wie die Römer damals lebten. Unser Tagesziel Neumagen-Dhron ist etwas ganz Besonderes: In diesem ältesten Weinort Deutschlands, ursprünglich von Kaiser Konstantin als Kastell errichtet, wurden 1877 Tausende von Grabmonumenten, Altären und Skulpturen gefunden, darunter das weltberühmte römische Weinschiff. Ein Geheimtipp für die Stärkung vor der Heimfahrt ist in einem Café im Zentrum die sogenannte Weintrilogie mit Flammkuchen, eine preiswerte Möglichkeit, verschiedene Sorten des köstlichen Weins der Umgebung zu probieren. Zurück fahren wir bequem mit dem "RegioRadler", einem Bus mit Fahrradanhänger. Den Abend lassen wir wieder in Trier ausklingen. Gefahrene Tagesstrecke: 48 km.

VIERTER TAG
Nach einem ausgiebigen Frühstück heißt es Abschied nehmen von Trier. Es waren erholsame Tage, wir haben viel gesehen und nehmen bleibende Eindrücke mit. Auf Wiedersehen, Saar und Mosel!

Eigene Anreise
Bitte eigenes Fahrrad mitbringen oder in Trier ausleihen: Fahrradverleih Trier Porta Nigra
Enthaltene Leistungen:
- Stadtführung Trier,
- zwei geführte Radtouren,
- drei Hotelübernachtungen,
- Bus- und Radtransport von Neumagen-Dhron nach Trier.

Termine:
26.09.-29.09.2019
Preis: pro Person: 269 Euro im DZ, EZ-Zuschlag 69 Euro
Kontakt: reinhard.schreiner@gmail.com
Weitere Informationen unter https://www.moselradtour.info/radtouren/trier-saarburg-und-neumagen-dhron/

Kursnr.: AF1260
Kursgebühr: 0,00 €€ (ermäßigt 0,00€)

freie Plätze Englisch für Anfänger*innen A1

( ab Do., 26.9., 18.00 Uhr )

Das Lehrbuch wird im Kurs bekannt gegeben. Der Kurs richtet sich vor allem an Teilnehmer*innen ohne vorherige Englischkenntnisse. Allerdings wird sich dieser Kurs auch optimal für Interessierte mit geringen Sprachkenntnissen, wie etwa aus vergangenen Schulzeiten, eignen.

Kursnr.: AF3310
Kursgebühr: 80,00 €€ (ermäßigt 64,40€)

Keine Online-Anmeldung möglich Kurdisch

( ab Do., 26.9., 19.00 Uhr )

Derzeit keine Informationen verfügbar



Kursnr.: AF3900
Kursgebühr: 0,00 €€ (ermäßigt 0,00€)

Seite 1 von 1

Login für Stammteilnehmer/-innen

Kontakt

vhs Stadt Gießen
Fröbelstr. 65
35394 Gießen

Telefon: 0641/306-1466, -1467, -1469, -1472
Fax.: 0641/306 2474
E-Mail: vhs@giessen.de

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen