Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >>- Kursbereiche >>- Kultur und Gestalten >>- Theater und Literatur

Seite 1 von 1

fast ausgebucht Wege zur Literatur

( ab Mi., 29.1., 18.15 Uhr )

Ein Kurs für alle, die Freude am Lesen haben und sich wünschen, mit anderen über Literatur sprechen zu können. Wir werden verschiedene Möglichkeiten von "Weltsicht" kennenlernen; denn man wird sich vielleicht über seinen eigenen Standpunkt klarer, wenn man Texte auch aus der Perspektive anderer Leser*innen wahrnimmt. Das Programm richtet sich nach den Wünschen der Teilnehmer*innen - wahrscheinlich werden Texte im Mittelpunkt stehen, die in jüngerer Zeit erschienen sind.

Kursnr.: AG5110
Kursgebühr: 78,00 €€ (ermäßigt 62,40€)

Anmeldung möglich Wege zur Literatur

( ab Mi., 29.1., 20.00 Uhr )

Derzeit keine Informationen verfügbar



Kursnr.: AG5111
Kursgebühr: 78,00 €€ (ermäßigt 62,40€)

Anmeldung möglich Wege zur Literatur

( ab Do., 30.1., 20.00 Uhr )

Derzeit keine Informationen verfügbar



Kursnr.: AG5112
Kursgebühr: 78,00 €€ (ermäßigt 62,40€)

Kurs wird wieder im kommenden Semester angeboten Ausfall: Tanztheater für Erwachsene

( ab Di., 4.2., 18.30 Uhr )

Körpersprache lesen - das funktioniert im Alltag meist recht gut. Doch wie kann ich mit meinem Körper einen Gefühlszustand, eine Beziehung oder eine Denkweise ausdrücken? Im Tanztheater finden wir die Sprache unseres Körpers und entdecken viele neue Ausdrucksmöglichkeiten. Die Teilnehmer*innen sollten in Sportkleidung und mit Socken oder barfuß am Kurs teilnehmen. Der Kurs sollte idealerweise mit einer Aufführung abschließen. Der Aufführungstermin und die hierfür erforderlichen Generalproben sind in der Terminübersicht noch nicht enthalten, diese werden mir den Teilnehmer*innen abgestimmt. Max. 15 Teilnehmer*innen.

Kursnr.: AG5190
Kursgebühr: 67,60 €€ (ermäßigt 0,00€)

Anmeldung möglich Theater erleben!

( ab Do., 13.2., 19.30 Uhr )

Wie entsteht eigentlich ein Theaterabend? Was passiert zwischen einer ersten Spielplanidee und dem Abend der Premiere? Und wie arbeiten die Abteilungen des Theaters gemeinsam an einer Inszenierung? Mit dem Kursangebot des Stadttheaters Gießen in Zusammenarbeit mit der vhs haben Sie Gelegenheit, Einblicke in die Entstehung von vier Inszenierungen zu gewinnen. Dramaturg*innen unseres Theaters informieren Sie zunächst über die Hintergründe einer Konzeption, bringen Sie ins Gespräch mit beteiligten Künstler*innen bzw. Kursleiter*innen und ermöglichen Ihnen in einzelnen Fällen einen spannenden Probenbesuch. Schließlich bekommen Sie die Gelegenheit, eine Vorstellung des jeweiligen Werks zu sehen und die dabei gewonnenen Eindrücke bei einem anschließenden Nachgespräch in gemütlicher Atmosphäre Revue passieren zu lassen.
BITTE BEACHTEN SIE: Der Preis für die 4 Eintrittskarten in Höhe von € 59,00 ist nicht in der Kursgebühr enthalten. Die Eintrittskarten werden unter Ihrem Namen bis einen Tag vor Vorstellungsbesuch an der Kasse hinterlegt, wo Sie diese direkt bezahlen können. Der Kurs ist barrierefrei! (Falls Sie an einem Vorstellungstermin verhindert sind, können Sie im HAUS DER KARTEN Ihre Theaterkarte auf einen festgelegten Ersatztermin umbuchen. Wichtig dabei ist, dass Sie diesen Ersatztermin VOR der regulären Vorstellung buchen. BEACHTEN Sie bitte auch, dass kein Anspruch auf einen individuellen Ausweichtermin besteht!

GLAUBE. LIEBE. ABSCHIED
DIE MENSCHLICHE STIMME von Francis Poulenc mit Werken von Johann Sebastian Bach
Großes Haus
Verantwortlich: Fabian Bell
Einführung am Donnerstag, den 13. Februar 2020 um 19.30 Uhr
Vorstellung und Nachgespräch am Freitag, den 21. Februar 2020 um 19.30 Uhr
Ersatztermin: 05.04.2020 um 19.30 Uhr

DON JUAN - Der Katalog des Versagens (UA)
Tanzabend von Tarek Assam Musik von Abdullah Ibrahim, Astor Piazzolla u.a.
Großes Haus
Verantwortlich: Johannes Bergmann
Einführung am Donnerstag, 05. März 2020 um 19.30 Uhr
Vorstellung und Nachgespräch am Donnerstag, 12. März 2020 um 19.30 Uhr
Ersatztermin: 22.03.2020 um 15.00 Uhr

ERINNYA (DE)
von Clemens J. Setz
Großes Haus
Verantwortlich: Carola Schiefke
Einführung am Freitag, den 24.04.2020 um 19.30 Uhr
Vorstellung und Nachgespräch am Samstag, den 02.05.2020 um 19.30 Uhr
Ersatztermin: 28.05.2020 um 19.30 Uhr

SNAKEDRIVER (UA)
Schauspiel von Christina Kettering und Markolf Naujoks für Jugendliche und Erwachsene
taT-studiobühne
Verantwortlich: Lucia Kramer
voraussichtlich im Mai/Juni

Kursnr.: AG5100
Kursgebühr: 41,60 €€ (ermäßigt 33,30€)

Anmeldung möglich Kreatives Schreiben

( ab Sa., 15.2., 10.00 Uhr )

Schreiben ist gut für Geist und Seele. Sich ausdrücken, Erlebnisse und Gedanken in Worte fassen, den Einstieg ins kreative Schreiben finden - das wollen wir in diesem Kurs gemeinsam. Dazu beschäftigen wir uns ein wenig mit Theorie und viel mit Praxis. Schreiben ist ein Prozess mit Höhen und Tiefen. Wichtig ist dabei vor allem eines: am Ball bleiben. In diesem semesterbegleitenden Kurs sollen deshalb eigene Texte der Teilnehmer*innen im Fokus stehen. Schreibübungen, Feedbackrunden und die Möglichkeit zur Arbeit an konkreten Fragestellungen, z. B. Figurenentwicklung, Dialoggestaltung, "Spannungsbögen", aber auch Überwindung von Schreibblockaden sind zentrale Inhalte dieses Kurses. Die Kursleiterin Anne Spitzner ist freie Autorin. Infos unter "www.anne-spitzner.de". Max. 14 Teilnehmer*innen.
Kurstage: 15. Februar, 22. Februar, 07. März, 21. März, 11. April, 18. April, 09. Mai und 16. Mai 2020.

Kursnr.: AG5117
Kursgebühr: 83,20 €€ (ermäßigt 66,60€)

In meinem Heimatland sagt man: "In Russland ist ein Dichter mehr als ein 'Dichter'... " und: "Ein Schriftsteller ist nicht nur ein 'Schriftsteller'... " Aufgrund sorgfältig ausgewählter Werke der russischen Hochkultur, die von einem russischen Religionsphilosophen und Literaten präsentiert und in der Gruppe gelesen werden, verschaffen wir uns einen Überblick zur Literatur dieses so nahe liegenden und dennoch - nach wie vor - unbekannten Landes. Nach einer allgemeinen Darstellung hinsichtlich des geschichtlichen, religiösen und weltanschaulichen Hintergrunds behandeln wir an drei weiteren Abenden im Einzelnen die Dichtung von Aleksandr Puskin (er repräsentiert den Höhepunkt der Blüte der russischen Adelskultur), Werke von Fedor Dostojevskij (er ist der Inbegriff der selbstzerspaltenen "russischen Seele") und von Maxim Gorkij (in seinem Werk hat der "russische Schmerz" ganz einzigartig seinen Niederschlag gefunden).

Kursnr.: AG5115
Kursgebühr: 20,80 €€ (ermäßigt 16,60€)

auf Warteliste Schauspielkurs : vhs-Ensemble Gießen, Teil 1

( ab Do., 19.3., 19.00 Uhr )

Sie wollten schon immer mal Theater spielen, sich ausprobieren und in andere Rollen schlüpfen? Wie entwickelt ein Schauspieler die Figur? Wie wird ein Text auf der Bühne lebendig? Wie entsteht eine Szene? Erwerben Sie Grundlagen des Schauspiels unter Anleitung eines professionellen Schauspielers. Innerhalb eines ganzen Jahres (über 2 Semester hinweg) entwickeln wir ein eigenes Theaterstück. Ob wir einen bestehenden dramatischen Text bearbeiten oder etwas komplett Neues schreiben, liegt in der Hand der Kursteilnehmer*innen. Sie müssen kein Profi sein, um an diesem Kurs teilzunehmen. Wichtig ist, dass Sie offen und neugierig sind, Lust haben, sich gemeinsam mit anderen auf diese Erfahrung einzulassen und dass Sie regelmäßig über ein Jahr hinweg an den Terminen teilnehmen können. Fehltermine gehen zu Lasten der Aufführung, weswegen eine regelmäßige Teilnahme verpflichtend ist. Wir sind mehr als nur eine Laientruppe. Wir sind das vhs-Ensemble Gießen! Werden Sie Mitglied des vhs-Ensembles Gießen!
Der Kursleiter Maximilian Schmidt studierte Schauspiel an der Folkwang Universität der Künste in Essen/Bochum und arbeitet seit dem Jahr 2014 am Stadttheater Gießen. Max. 12 Teilnehmer*innen.
Wichtige Hinweise: Das Tragen von schwarzer sportlicher Bekleidung und rutschfesten Socken (alternativ barfuß) ist erwünscht. Requisiten und Kostüme sowie Unterrichtsmaterialien werden im Laufe der Produktion benötigt und können zu Mehrkosten führen, die mit dem Kursleiter abgerechnet werden. Der 1. Termin kann als "Schnupperstunde" wahrgenommen werden. Ab dem 2. Termin gilt die Teilnahmegebühr.
Phase 1: Stückentwicklung
Vorläufige Proben - jeweils donnerstags von 19:00 bis 20:30 Uhr:
19. März, 26. März, 02. April, 23. April, 30. April, 07. Mai, 14. Mai und 28. Mai
Proben donnerstags von 19:00 bis 22:00 Uhr:
04. Juni und 18. Juni
Pause in den Oster- und den Sommerferien
Phase 2: Szenische Proben
Fortsetzung des Kurses als Teil 2 mit ca. 32 Unterrichtsstunden im September 2020
Die Kurstage werden noch festgelegt.
Endproben freitags von 19:30 bis 22:00 Uhr:
06. Dezember und 11. Dezember
Aufführung am 12. Dezember 2020, von 12.00 bis 15.00 Uhr

Kursnr.: AG5105-1
Kursgebühr: 83,20 €€ (ermäßigt 83,20€)

Seite 1 von 1

Login für Stammteilnehmer/-innen

Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs wird wieder im kommenden Semester angeboten
Kurs wird wieder im kommenden Semester angeboten
Keine Online-Anmeldung möglich
Keine Online-Anmeldung möglich

Kontakt

vhs Stadt Gießen
Fröbelstr. 65
35394 Gießen

Telefon: 0641/306-1466, -1467, -1469, -1472
Fax.: 0641/306 2474
E-Mail: vhs@giessen.de

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen