Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >>- Kursbereiche >>- Kultur und Gestalten >>- Exkursionen

Seite 1 von 1

Kurs wird wieder im kommenden Semester angeboten Ausfall: Exkursion in das DIZ Stadtallendorf

( ab Sa., 22.9., 8.45 Uhr )

Das Dokumentations- und Informationszentrum Stadtallendorf (DIZ) dokumentiert die Entwicklung des Ortes (Stadt-)Allendorf von einem kleinen, landwirtschaftlich geprägten Dorf in der Weimarer Republik bis zur Entstehung einer Industriestadt in den 1960er Jahren. Der Schwerpunkt der Ausstellung liegt auf der Zeit der nationalsozialistischen Diktatur zwischen 1933 und 1945, als sich in Allendorf zwei große Sprengstoffwerke der Dynamit AG und der Westfälisch-Anhaltischen Sprengstoff AG ansiedelten. Bei den Aufbauarbeiten und im Betrieb der beiden Werke wurden über 17.000 Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter, darunter Kinder, Kriegsgefangene, KZ-Häftlinge und Strafgefangene unter mörderischen Lebens- und Arbeitsbedingungen eingesetzt. Nach dem Zweiten Weltkrieg entstanden Neuansiedlungen von Handwerks- und Industriebetrieben. Dazu prägte die Aufnahme von Vertriebenen und Flüchtlingen aus den sog. ehemaligen deutschen Ostgebieten die weitere Stadtgeschichte.
In der Dauerausstellung lernen die Teilnehmer/-innen die wechselvolle Geschichte des historischen Ortes kennen. Nach dem Mittagessen (Selbstzahler) ist eine Wanderung zur Gedenkstätte Münchmühle vorgesehen. Das Lager Münchmühle war ein Außenlager des KZ Buchenwald. Die Gedenkstäte wurde auf dem Grundriss der Küche und der Waschhalle jenes Außenlagers errichtet. (Einfache Strecke 2 Km; festes Schuhwerk und Kondition für einen insgesamt einstündigen Spaziergang sind erforderlich). Max. Teilnehmer/-innen zahl: 20 Personen.
Kursort: Dokumentations- und Informationszentrum Stadtallendorf, Aufbauplatz 4, 35260 Stadtallendorf, Tel. 06428/449832
Treffpunkt: Hauptbahnhof Gießen, Haupthalle, Fahrkartenschalter 8:45 Uhr; Abfahrt 9:05 Uhr; Rückfahrt 14:28 Uhr oder 15:19 Uhr
Die Gruppen-Fahrkarten (Hessenticket: 35,00 für 5 Personen = 7 Euro pro Person) werden unmittelbar vor Fahrtbeginn gemeinsam gelöst. Individuelle An- und Abreise ins DIZ, nach Rücksprache, möglich.

Kursnr.: AD1300
Kursgebühr: 0,00 €€ (ermäßigt 0,00€)

Die niederländische Barockmalerei des 17. Jahrhunderts, des sog. "Goldenen Zeitalters" in der Gemäldegalerie "Alte Meiser" ist unser Exkursionsziel. Bei der Gemäldegalerie "Alte Meister" handelt es sich um eine ehemalige fürstliche Kunstsammlung, die auf eine über 500-jährige Geschichte zurückblicken kann und als eine der bedeutendsten Sammlungen ihrer Art Weltruhm genießt. Aus dem Besitz der ehemaligen landgräflichen Sammlung befindet sich die Sammlung von etwa 500 Gemälden seit 1974 im Schloss Kassel-Wilhelmshöhe. Sie umfasst u.a. Gemälde aus der Spätgotik bis zum Klassizismus. Ein besonderer Schwerpunkt bildet die holländische und die flämische Malerei des 17. Jahrhunderts mit zahlreichen Werken von Rubens, Frans Hals, Van Dyck, Jordaens und Rembrandt. Treffpunkt im Gießen Hbf (Schalterhalle) um 07:45 Uhr.
Hinfahrt ab Gießen Hbf 08:04 Uhr, an Kassel-Wilhelmshöhe 09:26 Uhr Rückfahrt ab Kassel-Wilhelmshöhe: 16:29 Uhr, Ankunft Gießen HBF 17:51 Uhr (lt. Fahrplan 1. Halbjahr 2018, Fahrplanänderungen sind möglich und werden ggf. mitgeteilt).
Die Fahrkosten (Hessenticket) und Eintrittsgelder werden am Tag der Exkursion bei der Kursleitung bezahlt. Sie sind nicht in der Kursgebühr enthalten.

Kursnr.: AD5057
Kursgebühr: 22,90 €€ (ermäßigt 18,70€)

Seite 1 von 1

Login für Stammteilnehmer/-innen

Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs wird wieder im kommenden Semester angeboten
Kurs wird wieder im kommenden Semester angeboten
Keine Online-Anmeldung möglich
Keine Online-Anmeldung möglich

Kontakt

vhs Stadt Gießen
Fröbelstr. 65
35394 Gießen

Telefon: 0641/306-1466, -1467, -1469, -1472
Fax.: 0641/306 2474
E-Mail: vhs@giessen.de

 

vhs Newsletter

Hier können Sie sich per E-Mail für den vhs-Newsletter an-/abmelden, der Sie 2x jährlich über Neuigkeiten der Volkshochschule der Universitätsstadt Gießen informiert:

vhs-News@giessen.de

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen