Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >>- Kursbereiche >>- Kultur und Gestalten >>- Exkursionen

Seite 1 von 1

freie Plätze Exkursion in die Gedenkstätte Breitenau

( ab Sa., 4.5., 7.45 Uhr )

Die Gedenkstätte Breitenau befindet sich in Guxhagen (15 km südlich von Kassel) auf dem Gelände des ehemaligen Benediktinerklosters Breitenau und heutigen Wohnheimes von Vitos Kurhessen. Sie entstand aus einem Projekt an der Universität Kassel und erinnert an die Verfolgten und Ermordeten des ehemaligen frühen Konzentrationslagers (1933/34) und späteren Arbeitserziehungslagers Breitenau (1940-1945). Die beiden Lager waren die zentralen Haftstätten der Geheimen Staatspolizei Kassel für Gefangene aus dem gesamten Regierungsbezirk, der damals im Osten bis nach Hanau reichte. Bei den Gefangenen des frühen Konzentrationslagers handelte es sich überwiegend um politische Gegner der Nationalsozialisten, unter ihnen befanden sich aber auch mehrere jüdische Verfolgte. In dem Arbeitserziehungslager waren etwa 7.000 ausländische Zwangsarbeiter und Zwangsarbeiterinnen aus über 20 europäischen Ländern inhaftiert und etwa 1.300 deutsche Gefangene. Unter den deutschen Gefangenen befanden sich Juden und Jüdinnen, politische Gegner, evangelische und katholische Geistliche und zahlreiche weitere Menschen der unterschiedlichsten Verfolgtengruppen. Das Schicksal der jüdischen Gefangenen Dr. Lilli Jahn ist durch eine Buchveröffentlichung sehr bekannt geworden. Etwa 1.800 Gefangene wurden von Breitenau in die verschiedenen SS-Konzentrationslager wie Buchenwald, Dachau, Sachsenhausen, das Frauen-KZ Ravensbrück und auch nach Auschwitz deportiert. www.gedenkstaette-breitenau.de. Die Ausstellung stellt eine eindrucksvolle Verbindung von künstlerischer Gestaltung und geschichtlicher Vermittlung dar und regt an Gegenwartsfragen zu diskutieren.
1. Organisatorisches: Die Gruppen-Fahrkarten (Hessenticket: 35,00 für 5 Personen = 7 Euro pro Person) werden unmittelbar vor Fahrtbeginn gemeinsam gelöst.
2. Individuelle An- und Abreise und Bildung von Fahrgemeinschaften per PKW nach Rücksprache möglich.
3. Ablauf der Exkursion: Treffpunkt Hauptbahnhof Gießen mit Frau Waltraud Burger von der vhs Gießen, ca. 7:45 Uhr; Fahrkartenschalter. Abfahrt ca. 8:00 Uhr Gießen Hauptbahnhof
10.30 Uhr: Ankunft in der Gedenkstätte und die Möglichkeit, die Toiletten zu nutzen. Begrüßung durch den Gedenkstättenleiter, Dr. Gunnar Richter
11:00 bis 11:30 Uhr: Einführungsfilm, anschließend kurzes Nachgespräch
11:45 bis ca. 13:00 Uhr: Rundgang durch das Gelände und die ehemalige Klosterkirche (mit den Hafträumen)
13:00 bis 14:30 Uhr: Mittagessen (Selbstzahler)
14:30 bis 15:00 Uhr: Einsicht in die Reproduktionen der Gefangenenakten und der Informationsmappen zu den unterschiedlichen Einzelschicksalen
15:00 bis 16:00 Uhr: Gemeinsamer Rundgang durch die Dauerausstellung der Gedenkstätte und kurzes Abschlussgespräch
16:30 Uhr Ende; Rückfahrt gegen 16:50 Uhr
Max. Teilnehmer/-innenzahl: 20 Personen.
Kursort: Gedenkstätte Breitenau, Brückenstraße 12, 34302 Guxhagen, Tel. 05665/3533

Kursnr.: AE1110
Kursgebühr: 0,00 €€ (ermäßigt 0,00€)

Seite 1 von 1

Login für Stammteilnehmer/-innen

Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs wird wieder im kommenden Semester angeboten
Kurs wird wieder im kommenden Semester angeboten
Keine Online-Anmeldung möglich
Keine Online-Anmeldung möglich

Kontakt

vhs Stadt Gießen
Fröbelstr. 65
35394 Gießen

Telefon: 0641/306-1466, -1467, -1469, -1472
Fax.: 0641/306 2474
E-Mail: vhs@giessen.de

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen