Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >>- Kursbereiche >>- Politik, Gesellschaft, Umwelt >>- Religion, Philosophie und Politik

Seite 1 von 1

Anmeldung möglich Yoga-Philosophie und Praxis

( ab Mi., 22.1., 19.45 Uhr )

Yoga ist ein seit vielen tausend Jahren in Indien entwickeltes System körperlicher und geistiger Übungen, das im Laufe der letzten 100 Jahre auch bei uns im Westen immer mehr Verbreitung gefunden hat. In diesem Kurs werden die Teilnehmer*innen im 1. Teil jeden Abends eine Auswahl der zahlreichen Asanas (Körperhaltungen) und eine Meditationstechnik erlernen. Im 2. Teil werden wir gemeinsam die Yoga Sutren des Patanjali erarbeiten und diskutieren. Dabei werden wir erkennen, welche Ziele im klassischen Yoga über die Gesundheitsförderung und Entspannung hinaus angestrebt werden und wie umfassend das Yogasystem alle Bereiche des Lebens berührt. Bitte rutschfeste Unterlage, Decke und bequeme Kleidung mitbringen.

Kursnr.: AG4145
Kursgebühr: 78,00 €€ (ermäßigt 62,40€)

Michel Foucault (1926-1984) hat sich in den letzten Jahren seines Lebens verstärkt mit den Lebensformen der Griechen und Römer beschäftigt, wie sie uns in der antiken Philosophie überliefert sind. Er sucht zwischen den Polen von Wahrheitssuche und Liebeskunst Formen gelungenen Lebens, die auch für Menschen der Moderne Anregung und Erweiterung sein könnten. Foucault liefert in seinem Alterswerk nicht nur kritische Gesellschaftsanalysen, sondern formuliert zugleich eine besonnene Philosophie, die nun Lebenskunst genannt wird. Die für Foucault entscheidende Frage: Kann es heute eine Lebensform geben, die nicht vom Wissen und von der Norm bestimmt wird, sondern die ein Experiment ist und das Leben als Kunst versteht?
Für das gemeinsame Lesen und Diskutieren werden Kopien vorliegen. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich, jede und jeder ist zum Mitdenken eingeladen!

Kursnr.: AG1150
Kursgebühr: 52,00 €€ (ermäßigt 41,60€)

Anmeldung möglich Geschichte Polens

( ab Mi., 5.2., 18.00 Uhr )

Der polnische Staat entstand im 10. Jahrhundert unter Herzog Mieszko, der 933 getauft wurde. Die polnischen Teilfürstentümer vereinigten sich 1385 mit dem Großfürstentum Litauen. Im 16. Jahrhundert bildete sich dann die polnische Adelsrepublik heraus.

Kursnr.: AG1103
Kursgebühr: 41,60 €€ (ermäßigt 33,20€)

Kurs wird wieder im kommenden Semester angeboten Ausfall: Moskau und St. Petersburg

( ab Di., 11.2., 18.00 Uhr )

Der Kurs ermöglicht die Entdeckung Russlands anhand der beiden - zeitweilig rivalisierenden - russischen Metropolen, deren unzählige Museen und architektonischen Meisterwerke, deren lebendige Kulturszenen und ein ausgedehntes Nachtleben viele Besucher*innen aus der ganzen Welt in den Bann ziehen. Das "uralte" Moskau, der legitime Spross der russischen Geschichte, wird in seiner glorreichen imperialen Vergangenheit und seiner aufregenden Gegenwart vorgestellt. Die nördlich gelegene spätere Hauptstadt St. Petersburg ist ebenso untrennbar mit Russland und seiner Kultur verbunden. Es erwarten Sie nicht nur dem ungeübten Auge verborgen bleibende Sehenswürdigkeiten, sondern auch konkrete Empfehlungen für Erstreisende von einem Russen, der sowohl in Moskau als auch in St. Petersburg seinen ständigen Aufenthalt hatte. Jede der beiden Städte wird an je zwei Abenden vorgestellt.

Kursnr.: AG1114
Kursgebühr: 20,80 €€ (ermäßigt 16,60€)

Beantwortet Philosophie die Frage nach dem Glück? Oder regt sie eher zum kritischen "Selbstdenken" (Schopenhauer) an, um "den Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit" (Kant) voranzutreiben? In der Geschichte der Philosophie finden sich unterschiedliche Ansätze, Erklärungen und Lösungen. Heute kommt es mehr denn je darauf an, in einer Art Lebensbewältigung dem philosophischen Denken sowohl eine neue praktische Bedeutung als auch eine nachhaltige Würde beizumessen. Wir werden uns mithilfe fundierter Originaltexte diesen tiefsinnigen Gedanken annähern und ausführlich über wesentliche Fragen des Lebens diskutieren.
Keine Vorkenntnisse erforderlich! Materialkosten (ca. 1,50 - 2,00 EUR) werden im Kurs mit dem Kursleiter abgerechnet.

Kursnr.: AG1152
Kursgebühr: 18,20 €€ (ermäßigt 14,60€)

freie Plätze Juden und über das Wesen des Antisemitismus

( ab Do., 12.3., 18.00 Uhr )

Inhaltsskizze des Kurses:
Teil I (vorwiegend geschichtlich): Die "Judenfrage" aus persönlicher Sicht eines sowjetisch-russisch-litauisch-jüdisch geprägten Intellektuellen. Zur Geschichte des jüdischen Volkes im Altertum und im Mittelalter. Die Vorgeschichte der heutigen Judenheit: die Haskala, der Chassidismus und die Misnagdim. Die Gründung des Staates Israel: das Judentum und der Zionismus. Die Judaistik als wissenschaftliche Disziplin und das Studium des Jüdischen. Juden von heute.
Teil II (vorwiegend konzeptionell): Die Wesensart der "jüdischen Gemeinde", der "praktizierende Mensch"/der Talmudmensch in seinen Wesenszügen. Die "Juden als die Achse der Weltgeschichte" aus der christlichen Perspektive und die Grundlagen ihrer Berechtigung. das Leben und Wirken von Jeschuah von Nazareth, von Marx, Spinoza, Freud, Einstein, Kafka und Semjon Frank. Grundkonzeptionen des Antisemitismus. Der jüdische "Selbsthass" und seine Wurzeln. Das Phänomen Hannah Arendt. Auf der Suche nach der jüdischen Identität bei Vilém Flusser. Das "Auserwähltsein" und die westliche Cosmopolis-Idee.

Kursnr.: AG1109
Kursgebühr: 10,40 €€ (ermäßigt 8,30€)

freie Plätze Friedrich Nietzsche "Morgenröte"

( ab Mi., 22.4., 19.30 Uhr )

Im Jahr 1881 bringt F. Nietzsche dieses Buch, das noch Schopenhauers entscheidende Denkimpulse weiterführt (wie Wille und Freiheit unserer Handlungen), zu Ende und möchte sich darin wieder zum aufklärenden Philosophen entwickeln. Gleichzeitig geht es ihm darum, die Menschen von Zwängen und Ängsten zu befreien, was so weit führt, dass es sich gegen die Aufklärung selbst richten wird. Die Vernünftigkeit soll regieren und nicht Gefühle, die sich auf Neigungen und Abneigungen beziehen. Niemals dürfen Stimmungen Argumenten dienen. So kommt es zur Ablehnung der Religion und der Instinkte, ferner führt Nietzsche auch einen "Feldzug gegen die Moral". Hiermit beginnt das Projekt der "Umwertung aller Werte".
Wir werden die verschiedenen Positionen des Buches lesen und diskutieren. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich, jede und jeder ist zum Mitdenken eingeladen! Wir benötigen für den Kurs: Friedrich Nietzsche, "Morgenröte, Gedanken über die moralischen Vorurteile" [verschiedene Ausgaben].

Kursnr.: AG1151
Kursgebühr: 52,00 €€ (ermäßigt 41,60€)

freie Plätze Yoga-Philosophie und Praxis

( ab Mi., 22.4., 19.45 Uhr )

Derzeit keine Informationen verfügbar



Kursnr.: AG4146
Kursgebühr: 70,20 €€ (ermäßigt 56,20€)

freie Plätze Polen seit dem 18. Jahrhundert

( ab Mi., 6.5., 18.00 Uhr )

1772 erfolgte die erste, 1793 die zweite und 1795 die dritte Teilung Polens, mit der die Teilungsmächte Russland, Österreich und Preußen das Land unter sich aufteilten. Erst 1918 konnte ein neuer polnischer Staat wiedererrichtet werden. Die nach 1945 festgelegten Grenzen entsprechen etwa denen um das Jahr 1000.

Kursnr.: AG1104
Kursgebühr: 41,60 €€ (ermäßigt 33,20€)

freie Plätze Gießener Frauengeschichte(n)

( ab So., 10.5., 15.00 Uhr )

Diese Führung auf den Spuren Gießener Frauengeschichte führt vom Kirchenplatz zum Standort der ersten großen Tabakfabrik in der Neustadt, stellt die Gießener Lyrikerin Johannette Lein vor und erklärt, wie die Katharinengasse nach Gießen kam. An das mittelalterliche Hospital St. Elisabeth wird erinnert, Frauen im und am Theater werden vorgestellt. Am Ende stehen diejenigen Frauen im Mittelpunkt, die sich vor gut 100 Jahren für das Frauen-Wahlrecht engagiert haben.
Treffpunkt: Stadtkirchenturm, am historischen Brunnen vor den Museumsgebäuden, Ende der Führung: Stadttheater.

Kursnr.: AG1101
Kursgebühr: 8,00 €€ (ermäßigt 8,00€)

Seite 1 von 1

Login für Stammteilnehmer/-innen

Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs wird wieder im kommenden Semester angeboten
Kurs wird wieder im kommenden Semester angeboten
Keine Online-Anmeldung möglich
Keine Online-Anmeldung möglich

Kontakt

vhs Stadt Gießen
Fröbelstr. 65
35394 Gießen

Telefon: 0641/306-1466, -1467, -1469, -1472
Fax.: 0641/306 2474
E-Mail: vhs@giessen.de

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen