Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >>- Kursbereiche >>- Politik, Gesellschaft, Umwelt >>- Religion, Philosophie und Politik

Seite 1 von 2

Anmeldung möglich Yoga-Philosophie und Praxis

( ab Mi., 23.1., 19.45 Uhr )

Yoga ist ein seit vielen tausend Jahren in Indien entwickeltes System körperlicher und geistiger Übungen. Im Laufe der letzten hundert Jahre ist es auch bei uns im Westen immer mehr verbreitet worden. In diesem Kurs werden die Teilnehmer/-innen im 1. Teil jeden Abend eine Auswahl der zahlreichen Asanas (Körperhaltungen) und eine Meditationstechnik erlernen. Im zweiten Teil werden wir gemeinsam die Yogasutren des Patanjali erarbeiten und diskutieren. Dabei werden wir erkennen, welche Ziele im klassischen Yoga über die Gesundheitsförderung und Entspannung hinaus angestrebt werden und wie umfassend das Yogasystem alle Bereiche des Lebens berührt. (Bitte rutschfeste Unterlage, Decke und bequeme Kleidung mitbringen.)

Kursnr.: AE4117
Kursgebühr: 78,00 €€ (ermäßigt 62,40€)

Statt die Wirklichkeit an Geist oder Vernunft zu messen, richtet sich die Lebensphilosophie an Willen und Intuition aus. Das macht sie bis heute umstritten - trotz ihrer sprachlichen Meisterschaft und der vielfältigen Wirkungen auf die nachfolgende Philosophie, Wissenschaft und Kunst. Die Lebensphilosophie, die, nach ihren Vordenkern wie z. B. Schopenhauer und Nietzsche zwischen 1880 und 1930 blühte, diskreditierte sich gänzlich, als der Nationalsozialismus sein Vitalismus-Versprechen mit einer Todesmaschinerie und einem europäischen Trümmerhaufen einlöste. In den letzten Jahrzehnten wurden die Konzepte der Lebensphilosophie wieder neu betrachtet und, kritisch befreit von ihrem vermeintlich braunen Anstrich, als wesentlicher Beitrag der gesellschaftskritischen Philosophie in die Diskussion eingebracht. Wir werden im Kurs gemeinsam Texte verschiedener Autoren lesen und diskutieren. Für den Kurs sind keine Vorkenntnisse erforderlich, jeder ist zum Mitdenken eingeladen!
Material: Reader (wird gestellt) ca. 3,00 - 6,00 €.
Informationen zu meinen Kursen: www.philosophie-werkstatt.jimdo.com/

Kursnr.: AE1150
Kursgebühr: 52,00 €€ (ermäßigt 41,60€)

Kurs wird wieder im kommenden Semester angeboten Ausfall: Karl Marx. Leben, Werk, Wirkung

( ab Mi., 13.2., 19.15 Uhr )

2018 ist das Jahr des 200. Geburtstags von Karl Marx, einem der radikalsten und umstrittensten Denker des 19. Jahrhunderts. Er ist ein Mann, der sich mit Sätzen wie "Ein Gespenst geht um in Europa, das Gespenst des Kommunismus" oder "Proletarier aller Länder, vereinigt euch" in der Geschichte verewigt hat und dessen Werke einen großen Einfluss auf das politische Denken des 20. Jahrhunderts hatten. In diesem Kurs sollen die wichtigsten Konzepte wie "Entfremdung", "Warenfetischismus", "Kapital" diskutiert werden. An sechs Abenden werden die philosophischen Arbeiten und die zeitgenössische Wirkung transparent und ideologiefrei vermittelt. Die Grundlage für die Diskussionen werden kurze Ausschnitte aus den Texten von Karl Marx sein.

Kursnr.: AE1158
Kursgebühr: 32,40 €€ (ermäßigt 26,00€)

Wir sind alle vollständig vom Geld abhängig. Bis in die kleinsten privaten Lebensnischen hinein spielt Geld heute eine zentrale Rolle. Wären wir nur ein paar Tage wirklich konsequent davon abgeschnitten, würden wir kläglich verdursten, verhungern oder erfrieren. Eine solche Abhängigkeit vom globalen Geld- und Handelssystem wird zunehmend zum Problem, welches anhand von nachhaltiger weltweiter Naturzerstörung, Verarmung und Migrationsströmen sichtbar wird. "Was interessiert es mich, wenn in China ein Sack Reis umfällt", sagte man früher so schön. Heute muss uns dieser Sack Reis brennend interessieren, denn er könnte der Auftakt zur nächsten Finanzkrise werden, die nach Expertenmeinung noch verheerender für die Menschheit ausfallen könnte als 2008. Und diese Krise kommt mit Sicherheit, die Frage ist nur, wann sie kommt. Politik und Wirtschaft reagieren darauf nur mit halbseidenen Reformen, die das Problem nur auf der Oberfläche angehen.
Was müsste also geschehen? Diese Frage ist zu allererst eine philosophische, da selbst den meisten Experten nicht klar ist, was Geld überhaupt ist und wie es funktioniert.
Was kann Philosophie auf diesem Gebiet leisten?
Der Kurs ist gleichzeitig eine grundlegende Einführung in philosophisches Denken.

Kursnr.: AE1155
Kursgebühr: 41,60 €€ (ermäßigt 33,30€)

Der Großfürst Iwan IV. nimmt 1547 den Titel "Zar" an. Damit verbunden ist eine Zentralisierung des Reiches. Nach der osmanischen Eroberung Konstantinopels 1453 geht nach russischem Verständnis damit die Wahrung der ("wahren") christlichen Tradition auf Russland über.

Kursnr.: AE1103
Kursgebühr: 31,20 €€ (ermäßigt 25,00€)

Kombination aus einer Einheit Vortrag und zwei Teilen Workshop mit praxisnahen Bewegungsübungen aus der Evolutionspädagogik®, die direkt in den Alltag integriert werden können.
Um im Job alle Herausforderungen meistern zu können, benötigen wir Zugriff auf beide Gehirnhälften. Ist hierbei durch Stress oder zu großen Druck eine Blockade entstanden, arbeiten wir nicht mit unserem vollen Potential. Die Evolutionspädagogik® hilft Erwachsenen, Blockaden aufzulösen und Stress zu reduzieren um wieder Zugriff auf persönliche Fähigkeiten und Fertigkeiten zu erlangen. Jede/r Teilnehmer/-in sollte bitte zum 2. und 3. Termin eine Decke, oder großes Handtuch mitbringen um auf dem Boden liegen zu können. Max. Teilnehmer/-innenzahl: 10 Personen.

Kursnr.: AE1190
Kursgebühr: 23,40 €€ (ermäßigt 18,70€)

Aktuell finden immer mehr ethische Diskurse und Auseinandersetzungen in Politik und Gesellschaft statt, sei es Patientenverfügung, Wirtschaftsethik oder Gentechnik in der Anwendung auf Mensch oder Tier. Grund genug sich einmal eine Ethik anzusehen, die hochaktuell ist, obwohl sie bereits im 18. Jahrhundert formuliert wurde: Immanuel Kants "Grundlegung zur Metaphysik der Sitten". Trotz des sperrigen Titels eine einfach zu lesende Schrift mit reichlich Beispiel für eine gute Handlung des Menschen auch in Grenzsituationen. Keine Vorkenntnisse erforderlich, jeder ist zum Mitdenken eingeladen!
Für den Kurs benötigen wir folgendes Büchlein: Kant, Immanuel: Grundlegung zur Metaphysik der Sitten (Reclam, 4,00 €).
Informationen zu meinen Kursen: www.philosophie-werkstatt.jimdo.com/

Kursnr.: AE1151
Kursgebühr: 52,00 €€ (ermäßigt 41,60€)

Die Anforderungen an den Berufsalltag der Feuerwehr sind vielfältig und anspruchsvoll. Neben körperlicher Fitness, Konzentrationsfähigkeit, guter Allgemeinbildung und technischem Verständnis sind soziale Kompetenzen Grundvoraussetzungen für den feuerwehrtechnischen Dienst.
Unser eintägiges Kursangebot umfasst Themen aus dem Bereich der Allgemeinbildung, Geschichte und Politik sowie das Rechnen mit Größen, Dreisatz und Textaufgaben (Ohne Taschenrechner!). Die Inhalte sind auf das Gießener Testverfahren zugeschnitten. Die Teilnehmer/-innen erhalten Material, mit dem sie auch zu Hause noch einmal in aller Ruhe den Stoff nacharbeiten können.
Zur Auffrischung der deutschen Rechtschreibung, Grammatik und des Stils empfehlen wir ein Kursangebot "Deutsch in Wort und Schrift" an einer Volkshochschule Ihrer Wahl.

Kursnr.: AE2112
Kursgebühr: 27,80 €€ (ermäßigt 27,80€)

freie Plätze Exkursion in die Gedenkstätte Breitenau

( ab Sa., 4.5., 7.45 Uhr )

Die Gedenkstätte Breitenau befindet sich in Guxhagen (15 km südlich von Kassel) auf dem Gelände des ehemaligen Benediktinerklosters Breitenau und heutigen Wohnheimes von Vitos Kurhessen. Sie entstand aus einem Projekt an der Universität Kassel und erinnert an die Verfolgten und Ermordeten des ehemaligen frühen Konzentrationslagers (1933/34) und späteren Arbeitserziehungslagers Breitenau (1940-1945). Die beiden Lager waren die zentralen Haftstätten der Geheimen Staatspolizei Kassel für Gefangene aus dem gesamten Regierungsbezirk, der damals im Osten bis nach Hanau reichte. Bei den Gefangenen des frühen Konzentrationslagers handelte es sich überwiegend um politische Gegner der Nationalsozialisten, unter ihnen befanden sich aber auch mehrere jüdische Verfolgte. In dem Arbeitserziehungslager waren etwa 7.000 ausländische Zwangsarbeiter und Zwangsarbeiterinnen aus über 20 europäischen Ländern inhaftiert und etwa 1.300 deutsche Gefangene. Unter den deutschen Gefangenen befanden sich Juden und Jüdinnen, politische Gegner, evangelische und katholische Geistliche und zahlreiche weitere Menschen der unterschiedlichsten Verfolgtengruppen. Das Schicksal der jüdischen Gefangenen Dr. Lilli Jahn ist durch eine Buchveröffentlichung sehr bekannt geworden. Etwa 1.800 Gefangene wurden von Breitenau in die verschiedenen SS-Konzentrationslager wie Buchenwald, Dachau, Sachsenhausen, das Frauen-KZ Ravensbrück und auch nach Auschwitz deportiert. www.gedenkstaette-breitenau.de. Die Ausstellung stellt eine eindrucksvolle Verbindung von künstlerischer Gestaltung und geschichtlicher Vermittlung dar und regt an Gegenwartsfragen zu diskutieren.
1. Organisatorisches: Die Gruppen-Fahrkarten (Hessenticket: 35,00 für 5 Personen = 7 Euro pro Person) werden unmittelbar vor Fahrtbeginn gemeinsam gelöst.
2. Individuelle An- und Abreise und Bildung von Fahrgemeinschaften per PKW nach Rücksprache möglich.
3. Ablauf der Exkursion: Treffpunkt Hauptbahnhof Gießen mit Frau Waltraud Burger von der vhs Gießen, ca. 7:45 Uhr; Fahrkartenschalter. Abfahrt ca. 8:00 Uhr Gießen Hauptbahnhof
10.30 Uhr: Ankunft in der Gedenkstätte und die Möglichkeit, die Toiletten zu nutzen. Begrüßung durch den Gedenkstättenleiter, Dr. Gunnar Richter
11:00 bis 11:30 Uhr: Einführungsfilm, anschließend kurzes Nachgespräch
11:45 bis ca. 13:00 Uhr: Rundgang durch das Gelände und die ehemalige Klosterkirche (mit den Hafträumen)
13:00 bis 14:30 Uhr: Mittagessen (Selbstzahler)
14:30 bis 15:00 Uhr: Einsicht in die Reproduktionen der Gefangenenakten und der Informationsmappen zu den unterschiedlichen Einzelschicksalen
15:00 bis 16:00 Uhr: Gemeinsamer Rundgang durch die Dauerausstellung der Gedenkstätte und kurzes Abschlussgespräch
16:30 Uhr Ende; Rückfahrt gegen 16:50 Uhr
Max. Teilnehmer/-innenzahl: 20 Personen.
Kursort: Gedenkstätte Breitenau, Brückenstraße 12, 34302 Guxhagen, Tel. 05665/3533

Kursnr.: AE1110
Kursgebühr: 0,00 €€ (ermäßigt 0,00€)

Es gibt 69.000 verlegte Stolpersteine in 22 Ländern. Sie sind - so der Künstler Gunter Demnig - das "größte dezentrale Denkmal". In Gießen und Stadtteilen wurden über 150 Stolpersteine für verschiedene Opfergruppen verlegt. Die Position der ehemaligen Synagoge - am Ort der heutigen Kongresshalle - gab den Impuls für den Rundgang. Auf überschaubarem Radius lernen Sie unterschiedliche Schicksale kennen - typische wie beispielhafte. Es waren ehemaligen Nachbarn, Mitbürger/-innen, Mitschüler/-innen und Kolleg/-innen. Sie wurden deportiert und ermordet während der NS-Zeit. Zur Abrundung werden auch Familien vorgestellt, die zerrissen wurden, denen die Flucht gelang. Max. Teilnehmer/-innenzahl: 20 Personen.

Kursnr.: AE1125
Kursgebühr: 7,80 €€ (ermäßigt 6,24€)

Seite 1 von 2

Login für Stammteilnehmer/-innen

Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs wird wieder im kommenden Semester angeboten
Kurs wird wieder im kommenden Semester angeboten
Keine Online-Anmeldung möglich
Keine Online-Anmeldung möglich

Kontakt

vhs Stadt Gießen
Fröbelstr. 65
35394 Gießen

Telefon: 0641/306-1466, -1467, -1469, -1472
Fax.: 0641/306 2474
E-Mail: vhs@giessen.de

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen