Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >>- Kursbereiche >>- Politik, Gesellschaft, Umwelt >>- Religion, Philosophie und Politik

Seite 1 von 1

Aktuell finden immer mehr ethische Diskurse und Auseinandersetzungen in Politik und Gesellschaft statt, sei es Patientenverfügung, Wirtschaftsethik oder Gentechnik in der Anwendung auf Mensch oder Tier. Grund genug sich einmal eine Ethik anzusehen, die hochaktuell ist, obwohl sie bereits im 18. Jahrhundert formuliert wurde: Immanuel Kants "Grundlegung zur Metaphysik der Sitten". Trotz des sperrigen Titels eine einfach zu lesende Schrift mit reichlich Beispiel für eine gute Handlung des Menschen auch in Grenzsituationen. Keine Vorkenntnisse erforderlich, jeder ist zum Mitdenken eingeladen!
Für den Kurs benötigen wir folgendes Büchlein: Kant, Immanuel: Grundlegung zur Metaphysik der Sitten (Reclam, 4,00 €).
Informationen zu meinen Kursen: www.philosophie-werkstatt.jimdo.com/

Kursnr.: AE1151
Kursgebühr: 52,00 €€ (ermäßigt 41,60€)

freie Plätze Exkursion in die Gedenkstätte Breitenau

( ab Sa., 4.5., 7.45 Uhr )

Die Gedenkstätte Breitenau befindet sich in Guxhagen (15 km südlich von Kassel) auf dem Gelände des ehemaligen Benediktinerklosters Breitenau und heutigen Wohnheimes von Vitos Kurhessen. Sie entstand aus einem Projekt an der Universität Kassel und erinnert an die Verfolgten und Ermordeten des ehemaligen frühen Konzentrationslagers (1933/34) und späteren Arbeitserziehungslagers Breitenau (1940-1945). Die beiden Lager waren die zentralen Haftstätten der Geheimen Staatspolizei Kassel für Gefangene aus dem gesamten Regierungsbezirk, der damals im Osten bis nach Hanau reichte. Bei den Gefangenen des frühen Konzentrationslagers handelte es sich überwiegend um politische Gegner der Nationalsozialisten, unter ihnen befanden sich aber auch mehrere jüdische Verfolgte. In dem Arbeitserziehungslager waren etwa 7.000 ausländische Zwangsarbeiter und Zwangsarbeiterinnen aus über 20 europäischen Ländern inhaftiert und etwa 1.300 deutsche Gefangene. Unter den deutschen Gefangenen befanden sich Juden und Jüdinnen, politische Gegner, evangelische und katholische Geistliche und zahlreiche weitere Menschen der unterschiedlichsten Verfolgtengruppen. Das Schicksal der jüdischen Gefangenen Dr. Lilli Jahn ist durch eine Buchveröffentlichung sehr bekannt geworden. Etwa 1.800 Gefangene wurden von Breitenau in die verschiedenen SS-Konzentrationslager wie Buchenwald, Dachau, Sachsenhausen, das Frauen-KZ Ravensbrück und auch nach Auschwitz deportiert. www.gedenkstaette-breitenau.de. Die Ausstellung stellt eine eindrucksvolle Verbindung von künstlerischer Gestaltung und geschichtlicher Vermittlung dar und regt an Gegenwartsfragen zu diskutieren.
1. Organisatorisches: Die Gruppen-Fahrkarten (Hessenticket: 35,00 für 5 Personen = 7 Euro pro Person) werden unmittelbar vor Fahrtbeginn gemeinsam gelöst.
2. Individuelle An- und Abreise und Bildung von Fahrgemeinschaften per PKW nach Rücksprache möglich.
3. Ablauf der Exkursion: Treffpunkt Hauptbahnhof Gießen mit Frau Waltraud Burger von der vhs Gießen, ca. 7:45 Uhr; Fahrkartenschalter. Abfahrt ca. 8:00 Uhr Gießen Hauptbahnhof
10.30 Uhr: Ankunft in der Gedenkstätte und die Möglichkeit, die Toiletten zu nutzen. Begrüßung durch den Gedenkstättenleiter, Dr. Gunnar Richter
11:00 bis 11:30 Uhr: Einführungsfilm, anschließend kurzes Nachgespräch
11:45 bis ca. 13:00 Uhr: Rundgang durch das Gelände und die ehemalige Klosterkirche (mit den Hafträumen)
13:00 bis 14:30 Uhr: Mittagessen (Selbstzahler)
14:30 bis 15:00 Uhr: Einsicht in die Reproduktionen der Gefangenenakten und der Informationsmappen zu den unterschiedlichen Einzelschicksalen
15:00 bis 16:00 Uhr: Gemeinsamer Rundgang durch die Dauerausstellung der Gedenkstätte und kurzes Abschlussgespräch
16:30 Uhr Ende; Rückfahrt gegen 16:50 Uhr
Max. Teilnehmer/-innenzahl: 20 Personen.
Kursort: Gedenkstätte Breitenau, Brückenstraße 12, 34302 Guxhagen, Tel. 05665/3533

Kursnr.: AE1110
Kursgebühr: 0,00 €€ (ermäßigt 0,00€)

Es gibt 69.000 verlegte Stolpersteine in 22 Ländern. Sie sind - so der Künstler Gunter Demnig - das "größte dezentrale Denkmal". In Gießen und Stadtteilen wurden über 150 Stolpersteine für verschiedene Opfergruppen verlegt. Die Position der ehemaligen Synagoge - am Ort der heutigen Kongresshalle - gab den Impuls für den Rundgang. Auf überschaubarem Radius lernen Sie unterschiedliche Schicksale kennen - typische wie beispielhafte. Es waren ehemaligen Nachbarn, Mitbürger/-innen, Mitschüler/-innen und Kolleg/-innen. Sie wurden deportiert und ermordet während der NS-Zeit. Zur Abrundung werden auch Familien vorgestellt, die zerrissen wurden, denen die Flucht gelang. Max. Teilnehmer/-innenzahl: 20 Personen.

Kursnr.: AE1125
Kursgebühr: 7,80 €€ (ermäßigt 6,24€)

freie Plätze Finden Sie zum eigenen Gleichgewicht

( ab Di., 7.5., 19.00 Uhr )

Wer Kindern mit Verhaltensauffälligkeiten und schwierigem Sozialverhalten helfen will, muss selbst stressfrei und im Gleichgewicht sein. Häufig projizieren wir eigenen Stress auf Kinder und Jugendliche, denen wir gerne helfen würden. Die Evolutionspädagogik® bietet einen zielgerichteten und effektiven Ansatz, Stress und Blockaden abzubauen und wieder ins Gleichgewicht zu kommen. Dadurch sind Eltern, Erzieher/-innen oder Lehrer/-innen gestärkt und können Kinder und Jugendliche ausgeglichen unterstützen. Kombination aus einer Einheit Vortrag und zwei Teilen Workshop mit praxisnahen Bewegungsübungen aus der Evolutionspädagogik®, die direkt in den Alltag integriert werden können. Jede/r Teilnehmer/-in sollte bitte zum 2. und 3. Termin eine Decke, oder großes Handtuch mitbringen um auf dem Boden liegen zu können. Max. Teilnehmer/-innenzahl: 10 Personen.

Kursnr.: AE1191
Kursgebühr: 23,40 €€ (ermäßigt 18,70€)

Nach der Ausweitung nach Osten (Sibirien) im 16. Jh. richtet sich die russische Expansion im 19. Jh. nach Mittelasien und auf chinesische Gebiete (am Amur), nach Transkaukasien (Georgien, Armenien, Azerbaidschan), sowie nach Westen (polnische Teilungen): damit wird die Doppelgesichtigkeit Russland deutlich, das einerseits eine asiatische, andererseits eine europäische Macht ist.

Kursnr.: AE1104
Kursgebühr: 31,20 €€ (ermäßigt 25,00€)

freie Plätze Yoga-Philosophie und Praxis

( ab Mi., 8.5., 19.45 Uhr )

Derzeit keine Informationen verfügbar



Kursnr.: AE4118
Kursgebühr: 54,60 €€ (ermäßigt 43,70€)

Schon die Ersterwähnung des Namens Gießen ist mit einer Frau verbunden: "Domina Salome, Comitissa de Giezzen" signierte 1197 drei Urkunden als Zeugin eines Gebietstausches. Im Gießener Stadtgebiet bieten zahlreiche Namen und Orte Anlass, über die Lebenszusammenhänge von Frauen nachzudenken und auf ihre häufig verschwiegenen Leistungen hinzuweisen. Der für Frauen mühsame Zugang zu Bildung und Berufen bildet bei diesem Spaziergang den Schwerpunkt. Max. Teilnehmer/-innenzahl: 25 Personen. Treffpunkt: Stadtkirchenturm, am historischen Brunnen. Endpunkt: Am Alten Schloss, Brandplatz. Um Anmeldung wird gebeten.

Kursnr.: AE1127
Kursgebühr: 7,80 €€ (ermäßigt 6,20€)

freie Plätze Einstieg in die Lebensphase "Rente"

( ab Sa., 8.6., 14.00 Uhr )

Derzeit keine Informationen verfügbar



Kursnr.: AE1185
Kursgebühr: 10,40 €€ (ermäßigt 8,30€)

Start: 03.11.2018, Fortsetzung in 2019

Die Kirchen sind sonntags ziemlich leer - Religion wird den Deutschen zunehmend fremd. Einerseits. Andererseits suchen wir nach dem Heiligen, dem Unerschütterlichen, nach Sinn in einer unübersichtlichen Welt. Erden uns in Yogakursen, glauben an Rettung durch die richtige Ernährung. Begeistern uns für religiöse Führungs-Persönlichkeiten, ob Papst Franziskus oder Dalai La-ma. Das Religiöse fasziniert - und löst Unbehagen aus. Weil im Namen der Religion Bomben gezündet werden. Und weil Religion mit ihrem Absolutheitsanspruch und ihrem männlichen Herrschaftsgebaren Demokratie und Freiheit zu bedrohen scheint. Extremismus wird zur Gefahr - und Frömmigkeit suspekt.
Darf Religion die politische Agenda bestimmen? Gehen Religion und Demokratie zusammen? Wie wird Religion zum Zündstoff für Extremismus? Im Funkkolleg 2018/2019 geht es um das Verhältnis von Glauben und Politik, von Religion und Staat. Und immer geht es dabei: um Macht!

Kursnr.: AE1130
Kursgebühr: 10,00 €€ (ermäßigt 10,00€)

Seite 1 von 1

Login für Stammteilnehmer/-innen

Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs wird wieder im kommenden Semester angeboten
Kurs wird wieder im kommenden Semester angeboten
Keine Online-Anmeldung möglich
Keine Online-Anmeldung möglich

Kontakt

vhs Stadt Gießen
Fröbelstr. 65
35394 Gießen

Telefon: 0641/306-1466, -1467, -1469, -1472
Fax.: 0641/306 2474
E-Mail: vhs@giessen.de

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen