Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >>- Kursbereiche >>- Spezial >>- Exkursionen

Seite 1 von 1

freie Plätze Führung durch das Wasserwerk Queckborn

( ab Fr., 18.9., 14.00 Uhr )

In Kooperation mit den Stadtwerken Gießen vermitteln wir Ihnen durch einem Informationsfilm und Vortrag zum Thema Trinkwasser einen Einblick in die spannende Welt der Trinkwassergewinnung und Trinkwasseraufbereitung - dies bei Kaffee und Kuchen. Im Anschluss besichtigen wir das Wasserwerk Queckborn und den Besucherbrunnen. Mind. 20, Max.35 Teilnehmer*innen.

Kursnr.: AI1280
Kursgebühr: 0,00 €€ (ermäßigt 0,00€)

freie Plätze Besuch im Oberhessischen Museum

( ab Do., 24.9., 17.00 Uhr )

Lernen Sie mit der vhs das Oberhessische Museum kennen! In monatlichen, etwa einstündigen Rundgängen durch die drei Häuser Altes Schloss, Leib’sches Haus, Wallenfels’sches Haus werden gemeinsam Kunst, Stadtgeschichte oder Archäologie erkundet. Auch ein Blick hinter die Kulissen ist möglich, um zu sehen, wie im Museum gearbeitet wird und wo Objekte gelagert werden, die nicht in Ausstellungen zu sehen sind. Max. 20 Teilnehmer*innen.

Kursnr.: AI5080
Kursgebühr: 4,00 €€ (ermäßigt 4,00€)

Am Samstag, den 24.10.2020, treffen wir uns um 09.00 Uhr in der Vorhalle des Hauptbahnhofs Gießen. Wir fahren zusammen nach Wiesbaden in das dortige Museum. Wir besuchen die Ausstellung "Winston Roeth: Speed of Light", in der es um die Leichtigkeit und das Strahlen von Farbfeldern geht. Außerdem gehen wir gemeinsam durch die Sammlung des Museums, verweilen kurz vor ausgewählten Werken der Alten Meister und des Jugendstils, schauen uns etwas intensiver die Hauskünstler*innen Alexander von Jawlensky und Marianne von Werefkin, die in Wiesbaden lebten, an und schließen mit Werken von Beuys, Mario Merz und Rebecca Horn. Wenn von den Teilnehmer*innen gewünscht, können wir anschließend in Wiesbaden zusammen essen gehen. Abfahrt und Rückkehr mit dem Zug ab/ an Gießen Hbf. Die Kursgebühr incl. Eintritt beträgt € 26,00 (keine Ermäßigung), zzgl. Kosten für die Bahnfahrt/Anreise und für Einkehr. Min./Max. Teilnehmer*innenzahl: 10 - 20 Personen.

Kursnr.: AI5076
Kursgebühr: 26,00 €€ (ermäßigt 26,00€)

freie Plätze Besuch im Oberhessischen Museum

( ab Do., 29.10., 17.00 Uhr )

Derzeit keine Informationen verfügbar



Kursnr.: AI5081
Kursgebühr: 4,00 €€ (ermäßigt 4,00€)

Fortbildung für Kursleiter*innen der vhs Gießen.

Nach einer Führung durch die Sonderausstellung wird Frau Dr. Katharina Weick-Joch, Leiterin des Oberhessischen Museums, die drei Ausstellungshäuser, nämlich Leib'sches Hau, Wallenfels'sches Haus und Altes Schloss, sowie erste Überlegungen zur Neupräsentation des Sammlungsbestandes vorstellen. Die ethnographische Sammlung des Oberghessischen Museums geht auf den Fabrikanten Wilhelm Gail (1954-1925) zurück. In der Sonderausstellung werden verschiedene Fragen an die Sammlung formuliert, zum Beispiel: Welche Entwicklungen hat die Sammlung seit ihrer Gründung 1910 durchlebt? Aus welchen Teilen der Welt kommen die Objekte der Sammlung und wer hat sie nach Gießen gebracht? Welche Rolle kann sie am Oberhessischen Museum in Zukunft einnehmen?

Kursnr.: AI8115
Kursgebühr: 0,00 €€ (ermäßigt 0,00€)

freie Plätze Besuch im Oberhessischen Museum

( ab Do., 26.11., 17.00 Uhr )

Derzeit keine Informationen verfügbar



Kursnr.: AI5082
Kursgebühr: 4,00 €€ (ermäßigt 4,00€)

freie Plätze Exkursion: Hessischer Rundfunk Frankfurt am Main

( ab Fr., 27.11., 16.00 Uhr )

Wie werden Fernseh- und Rundfunkbeiträge gemacht? Während der etwa 1,5-stündigen Führung schauen wir hinter die Kulissen des Hessischen Rundfunks - z. B. in ein Radio- oder Fernsehstudio und erfahren, was dort geschieht. Wir lernen die Geschichte des Senders kennen und vieles mehr. Min. 10, max. 25 Teilnehmer*innen.
Organisatorisches: Abfahrt und Rückfahrt mit dem Zug ab Gießen mit dem Hessenticket. Fahrtkostenanteil p. P. ca. € 8,00. Zum Ablauf der Exkursion ist 3 Wochen vor Termin eine detaillierte Information erhältlich.

Kursnr.: AI1111
Kursgebühr: 0,00 €€ (ermäßigt 0,00€)

Von 1938/39 bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs Kriegsende arbeiteten etwa 17.000 ausländische Zwangsarbeitskräfte, Straf- und Kriegsgefangene sowie KZ-Häftlinge aus Auschwitz in der Rüstungsindustrie der Dynamit-Nobel AG (DAG) und der Westfälisch-Anhaltlichen Sprengstoff AG (WASG) in Allendorf, dem heutigen Stadtallendorf. Das Dokumentations- und Informationszentrum (DIZ) Stadtallendorf im Landkreis Marburg-Biedenkopf erinnert als außerschulischer Lernort, Begegnungsstätte, Museum, Archiv, Forschungs- und Informationszentrum an das Schicksal dieser Zwangsarbeiter*innen und dokumentiert die Entwicklung Stadtallendorfs nach dem Zweiten Weltkrieg. Weitere Informationen: http://www.diz-stadtallendorf.de.
Inhalt der Exkursion: Gemeinsame Bahnanreise ab Gießen. Einführung, Besuch der Dauerausstellung. Busexkursion am Nachmittag: Erkundung des alten Dorfs Allendorf, des jüdischen Friedhofs, des ehemaligen DAG-Geländes und heutigen Industriegebiets, der Gedenkstätte Münchmühle. Ein detaillierter Ablaufplan wird 3 Wochen vor Termin erhältlich sein. Min. 10, max. 20 Teilnehmer*innen.

Kursnr.: AI8120
Kursgebühr: 10,00 €€ (ermäßigt 10,00€)

freie Plätze Besuch im Oberhessischen Museum

( ab Do., 28.1., 17.00 Uhr )

Derzeit keine Informationen verfügbar



Kursnr.: AI5083
Kursgebühr: 4,00 €€ (ermäßigt 4,00€)

Seite 1 von 1

Login für Stammteilnehmer/-innen

Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs wird wieder im kommenden Semester angeboten
Kurs wird wieder im kommenden Semester angeboten
Keine Online-Anmeldung möglich
Keine Online-Anmeldung möglich

Kontakt

vhs Stadt Gießen
Fröbelstr. 65
35394 Gießen

Telefon: 0641/306-1466, -1467, -1469, -1472
Fax.: 0641/306 2474
E-Mail: vhs@giessen.de

Öffnungszeiten

Download

Anmeldekarte

Stadtplan Veranstaltungsorte

NEU Newsletter August 2019

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen